Neues Ensemblegebiet in Großreuth hinter der Veste

Nürnberg ist um ein Denkmal-Ensemble reicher. Seit Oktober 2016 ist der historische Ortskern von Großreuth hinter der Veste an der Großreuther Straße zwischen Rollnerstraße und Langem Steig offiziell als Ensemble in der Bayerischen Denkmalliste verzeichnet. Der Grund: Nirgends sonst auf Nürnberger Stadtgebiet lässt sich die Entwicklung des Knoblauchsländer Bauernhauses reichhaltiger und schöner ablesen als hier. Verstädterung, Flächenfraß und Krieg zum Trotz konnte sich Großreuth seine kulturelle Identität mit Bauten aus vier Jahrhunderten bis in unsere Tage erhalten.

Um diese Identität für unsere und kommende Generationen zu bewahren, gelten im Ensemblegebiet nun besondere Regeln für den An-, Aus- und Umbau bestehender Gebäude und für Neubauten auf Brach- oder Abbruchflächen. Wichtig ist, dass von dieser Regelung auch jene Bauten betroffen sind, die nicht ohnehin schon als Einzeldenkmale unter Schutz stehen.

Um den Bauherrn bei der Planung ihrer künftigen Vorhaben unter die Arme zu greifen, hat die Bauordnungsbehörde der Stadt Nürnberg unter Redaktion von Nikolaus Bencker einen Gestaltungsleitfaden herausgegeben. Er gibt Anregungen, wie sich Modernisierungen und Veränderungen an Bestandsbauten und neue Anwesen harmonisch in das Ensemble einfügen lassen. Einige gelungene Beispiele aus jüngerer Zeit belegen, dass dies möglich ist, ohne dass dabei die individuellen Wünsche und Geschmäcker der Bauherrn auf der Strecke bleiben müssen.

Die Mitglieder der Stadtbild-Initiative Nürnberg hoffen, dass sich Großreuth hinter der Veste sein einzigartiges Ensemble auch in den kommenden Jahren, Jahrzehnten und Jahrhunderten bewahren wird und dass die Bauherrn und Architekten unserer Zeit die Tradition in würdiger Weise fortschreiben werden.

Interessenten erhalten den Gestaltungsleitfaden für das Ensemble Großreuth hinter der Veste im Dienstleistungszentrum Bau in der Lorenzer Straße 30.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.